Sie sind hier: Start > Studiengänge

Studiengänge

Eventmanagement – Studium, Gehalt und Alternativen

Im Studium zum Eventmanager erlernst Du die richtigen Strategien zur Umsetzung erfolgreicher Veranstaltungen – und das auf internationaler Ebene. Konzerte, Benefiz- und Messeveranstaltungen warten auf Dich.

Was ist Eventmanagement? – Ein Kurzprofil

Im Eventmanagement kümmerst Du Dich um die Planung, Organisation und Umsetzung von Veranstaltungen allerlei Art. Von Privatpartys im kleinen Kreis bis hin zu Stadion füllenden Rockkonzerten kannst Du alles konzipieren und betreuen. Eventmanager planen vor allem aber auch Messen, Geschäftsreisen und Kongresse. Wichtig ist, dass die Veranstaltung stark zielgruppenorientiert und auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Richtungen des Eventmanagements

Das Eventmanagement-Studium ist an den verschiedenen Hochschulen in unterschiedliche Fachrichtungen eingebunden. Dementsprechend unterscheiden sich nicht nur die Schwerpunkte im Studium, sondern auch die späteren Events, die Du betreust.

Die übergeordneten Bereiche sind:

  • Medienmanagement
  • Kommunikationsmanagement
  • Kulturmanagement
  • Tourismusmanagement
  • Sportmanagement
  • Businessmanagement

Inhalte des Eventmanagements

Die konkreten Inhalte eines Studiums zum Eventmanager sind stark vom Studiengangsprofil abhängig. Alle Studiengänge sind jedoch international ausgerichtet und erfordern mindestens englische Sprachkenntnisse. Oft ist Englisch auch Unterrichtssprache. Folgende allgemeine und fachspezifische Studieninhalte ergeben sich:

Allgemeine Inhalte

  • Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Recht
  • Personalmanagement
  • Marketing
  • Buchhaltung
  • Medienwirkungstheorie
  • Einsatz von Multimedia
  • Konzeptionierung und Organisation von Events
  • Event-Inszenierung und Erlebnisorientierung
  • Zielgruppenanalyse
  • Rhetorik und Präsentation
  • Englisch
  • Praxisphasen im In- und Ausland

Fachspezifische Inhalte

  • Soziologie
  • Kreativität und Gestaltung
  • Tourismusmärkte und Tourismuspolitik
  • Event- und Tourismusrecht
  • Internationales Recht
  • Konsumverhalten und angewandte Marktforschung
  • Wirtschafts- und Konsumpsychologie
  • Tagungswirtschaft
    • Meetings, Incentives, Conventions & Events (MICE)
  • Schwerpunktspezifische Veranstaltungsformen
  • Merchandising und Distribution
  • Französisch, Spanisch, Chinesisch, Koreanisch, Russisch

Alternative Studiengänge

In Deutschland ist das Eventmanagement-Studium oft an die Tourismusbranche gekoppelt. Falls Du einen anderen Schwerpunkt setzen möchtest, kommen folgende Studienrichtungen für Dich infrage.

  • BWL
  • Angewandte Medien
  • Sportmanagement
  • Marketing

Hier solltest Du Dich jedoch mit Wahlveranstaltung und Praktika im Studium auf Deinen Berufswunsch spezialisieren.

Welche Aufgaben habe ich als Eventmanager?

Als Eventmanager planst und organisierst Du Veranstaltungen im Voraus. Du berätst Deinen Auftraggeber und setzt das gemeinsam erarbeitete Projekt um. Eventmanager buchen und betreuen Künstler, Caterer und andere am Event Beteiligte wie Handwerker und Personal. Auch während des Events bist Du für einen reibungslosen Ablauf verantwortlich.

Im Video sprechen Dozenten und Studierende der International University Bad Honnef über die Aufgaben des Eventmanagers und widerlegen Vorurteile.

Welche Kompetenzen soll ich mitbringen?

Folgende Kompetenzen sind für den Beruf des Eventmanagers empfehlenswert:

  • Offenheit
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Sprach- und Organisationsbegabung
  • Kreativität

Wo kann ich Eventmanagement studieren?

Eventmanagement Studiengänge werden oft in Kombination mit verwandten Fachrichtungen angeboten. Folgende Hochschulen bieten z. B. ein Studium im Bereich Eventmanagement an.

Voraussetzungen für ein Eventmanagement-Studium

Um einen der vorangegangenen Studiengänge zu belegen, benötigst Du eine Hochschulzugangsberechtigung wie:

  • Abitur
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Einschlägige Berufsausbildung mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung
  • Meistertitel

Einige Hochschulen haben darüber hinaus Einstellungstest und Bewerbungsgespräche. Da die Kurse zudem teilweise oder vollständig in Englisch abgehalten werden, solltest Du über fließende Englischkenntnisse verfügen. Um einen Masterstudiengang aufnehmen zu können, brauchst Du außerdem einen Bachelorabschluss.

Kann ich eine Weiterbildung im Bereich Eventmanagement belegen?

Ja. Bei folgenden Anbietern kannst Du Dich zum Eventmanager oder zur Eventmanagerin weiterbilden lassen:

Am Ende eines Lehrgangs erhältst Du ein Diplom des jeweiligen Instituts.

Kann ich eine Ausbildung im Bereich Eventmanager machen?

Ja. Der Ausbildungsberuf „Veranstaltungskaufmann / -frau“ bietet Dir beruflich dasselbe Aufgabenfeld wie ein Eventmanagement-Studium. Ausführlichere Informationen findest Du auf Veranstaltungskauffrau.info.

Wo arbeite ich nach dem Studium?

Nach dem Studium arbeiten Eventmanager hauptsächlich in folgenden Bereichen:

  • Event-, PR- und Marketing-Agenturen
  • Messe- und Kongressgesellschaften
  • Konzert- und Theaterveranstalter
  • Öffentliche und gemeinnützige Organisationen
  • Tourismus- und Reiseveranstalter

Welches Gehalt verdient ein Eventmanager?

Als Eventmanager kannst Du im Durchschnitt mit folgendem Bruttomonatsverdienst rechnen.

  Männer Frauen Durchschnitt
Gehalt 3.100 € 2.500 € 2.800 €

Zusammenfassung

Das Studium des Eventmanagements in Kürze:

  • Du planst und betreust Veranstaltungen von der ersten Idee an bis zum Abbau am Tag danach.
  • Du kannst Dich auf den Bereich Kultur oder auf Events bei Unternehmen spezialisieren.
  • Die Zusammenarbeit und Kommunikation mit Menschen sind wesentliche Bestandteile Deines Alltags.
  • Du lebst von Deiner Kreativität und Deinem Organisationstalent.
  • Mit Deinem betriebswirtschaftlichen Wissen kannst Du problemlos zum Quereinsteiger für andere Berufe werden.